Geschichte

Die Geschichte des Musikvereins Neulengbach-Asperhofen

Allgemeines

Der Musikverein Neulengbach-Asperhofen wurde am 8. März 2004 gegründet und konnte zu diesem Datum 50 aktive MusikerInnen aller Altersklassen zählen. An der Spitze des Vereins sind Obmann Ing. Elmo Bischoff und sein Obmann-Stellvertreter Leopold Ott.

Die musikalische Leitung hat 2008 Mihály Bojti übernommen.

Überblick

Der Musikverein Neulengbach wurde im Jahre 1975 gegründet. Mit einer kleine Schar von ca. 15 musikinteressierten Anfängern begann der damalige Kpm. Bernhard August die musikalische Grundausbildung. Zum überwiegenden Teil waren es Schulkinder im Alter um die 10 Jahre.

Anfang der 80er Jahre übernahm Kpm. Wilhelm Zöchling die Leitung und auch die Ausbildung der Musikanten. Die Unterbringung der Musikkapelle hatte bis dahin auch schon oftmals gewechselt und nun in der alten Volksschule Räumlichkeiten zur Verfügung bekommen.

Unter Kmp. Zöchling hatte der Verein seinen bisherigen Höchststand von 45 ausübenden Musikern. Er machte zur Ausbildung der Musikanten und zu den Proben mehrmals wöchentlich den Weg von Hainfeld nach Neulengbach. Er verstarb im Jahre 1988 im Alter von 52 Jahren.

Ing. Franz Thomasser, ein Kärntner, der am Blasmusiksektor und auch durch seine Kompositionen über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt war, übernahm nun die Leitung des Vereins. Franz T., war ein Arbeitskollege des damaligen Obm. Ernst Haipl und kam eben durch diesen nach Neulengbach.

Am Ende des Frühjahrskonzertes Mai 1999 übergab Franz T. seinem Nachfolger Karl Hemmelmayer den Taktstock. Im Sommer 2002 ist Franz T. im Alter von 60 Jahren verstorben.

MV – Nlgb wurde am 14.12.1975 gegründet

Gründungsmitglieder waren : Altbürgerm. Josef Mayer, Gottfried Reither sen., Bernhard August

Obmänner

Gottfried Reither sen. – Eduard Zöchling – Ernst Haipl – Franz Reither gemeinsam mit Gerhard Hackl – Ernst Haipl – Johann Teix – Gottfried Reither – Elmo Bischoff

Kapellmeister

August Bernhard – Wilhelm Zöchling – Franz Thomasser – Karl Hemmelmayer - Erich Ott – Mihály Bojti

Ehrenmitglieder

Altbürgermeister Josef Mayer, Josef Hintermayer, Othmar Weißenlehner, Hubert Mühlbauer, Georg Martin, Erika Reither, Josef Kugler

Höhepunkte

10 jähriges Jubiläum

mit Marschmusikbewertung am Sonntag, den 28.9.1986 Mitwirkende Kapellen : Böheimkirchen, Hafnerbach, Kirchstetten, Frankenfels / Ötschland, Frankenfels / Markt, Gerersdorf, Hürm, Kapelln, Kirchberg, Michelbach, Murstetten, Traismauer, Neulengbach, Prinzersdorf / Markersdorf, Wilhelmsburg

20 jähriges Jubiläum

Gastkapellen : Kirchstetten, Hochstraß, Böheimkirchen

25 jähriges Jubiläum

Unser 25 jähriges Jubiläum feierten wir im Zuge der Stadterhebung von Neulengbach am Sonntag, den 15.10.2000. Als Gastkapellen durften wir die Kapellen von Sieghartskirchen, Murstetten, Altlengbach, Kirchstetten, Böheimkirchen, Tulbing und Würmla begrüßen.

Unser Ziel

Wir wollen den Nachwuchs fördern um eine frische motivierte Stadtmusikkapelle zu werden. Interessenten, die ein Instrument erlernen wollen, können an der Musikschule Neulengbach bei engagierten, ausgebildeten Lehrern Unterricht erhalten, welcher durch den Musikverein und durch die Stadtgemeinde Neulengbach gefördert wird. Wir würden uns freuen, wenn wir den einen oder anderen Musiker und Schüler bei uns begrüßen dürfen.

Auflösung und gemeinsame Neugründung

Der Musikverein Neulengbach wurde, sowie der Musikverein Asperhofen, am 8. März 2004 aufgelöst und gemeinsam wurde der Musikverein Neulengbach-Asperhofen gegründet.